Drachenfels Drucken
Samstag, 13. Oktober 2007 um 00:00 Uhr

Das Siebengebirge, eine gebirgige Mittelrhein-Landschaft vulkanischen Ursprungs, beginnt rheinauf südlich von Bonn. Seine 42 Gipfel und viele weitere Plätze bieten einzigartige Ausblicke auf den Rhein, die Eifel und die Kölner Bucht. Der Drachenfels ist ein Berg im Siebengebirge am Rhein zwischen Königswinter und Bad Honnef. Er ist mit einer Höhe von 321 m ü. NN für das Siebengebirge nur ein mittelgroßer Berg, jedoch aufgrund seiner ziemlich abgesetzten Lage (am südlichen Ende des Gebirgszugs) und der Ruine der Burg Drachenfels auf seinem Gipfel der markanteste und bekannteste. Der traditionelle Aufstieg zum Drachenfels mit der schönsten Aussicht über den sogenannten Eselsweg ist steil. Der Eselsweg wurde vermutlich in Abschnitten schon von römischen Steinmetzen benutzt. Entweder man geht zu Fuß oder reitet auf einem Esel. Wem der Fußweg zu anstrengend ist, der kann die Drachenfelsbahn, die zur Hauptsaison alle 15 bis 20 Minuten pendelt, benutzen. Bilder >>>